Armaturenwerk Hötensleben GmbH

Be- und Entlüftungsventile

AWH Ventiltechnik - Be- und Entlüftungsventil
AWH Ventiltechnik - Be- und Entlüftungsventil Maßzeichnung

Das AWH Belüftungs-und Entlüftungsventil vereint Funktionalität mit Kostenbewusstsein. Die Funktionsweise dieses Ventils wird durch den austauschbaren unteren Ventilkörper bestimmt.

Funktionsweisen


Be- und Entlüftungsventil

Das Ventil arbeitet wie ein Kugelrückschlagventil. Eine frei bewegliche Kugel, mit geringer Dichte bildet das Steuerorgan. Bei steigender Flüssigkeit schwimmt die Kugel auf, wird gegen den oberen Ventilsitz gepresst und schließt somit automatisch. Bei sinkendem Flüssigkeitsspiegel können Gase jedoch ungehindert an der Kugel vorbei nachströmen und somit den Aufbau eines Unterdrucks verhindern, belüften. Diese Ausführung wird vielfach auf Lagertanks angewandt. Das Be- und Entlüftungsventil führt dazu, dass am Behälter beim Befüllen keine Flüssigkeit austreten kann, eine vollständige Befüllung aber gesichert ist und die Entleerung des Behälters nicht behindert wird.


Entlüftungsventil

Im Sinne des Doppelsitzventils bildet eine frei bewegliche Kugel das Steuerorgan. Im offenen Zustand kann Luft entweichen. Bei steigender Flüssigkeit wird jedoch die aufschwimmende Kugel gegen den oberen Dichtungssitz gedrückt und schließt daraufhin automatisch. Bei Unterdruck fällt die Kugel durch die Schwerkraft in den unteren Dichtungssitz und verhindert so ein Abfall der Flüssigkeitssäule. Ein typisches Einsatzgebiet ist die Entlüftung von Rohrleitungen und Saugleitungen von Pumpen. Hierbei wird das Ansaugen von Luft beim Inbetriebsetzen verhindert (belüften).

Technische Daten
Werkstoffe

316L (1.4404)
Kugel: PP
Dichtring: EPDM

max. zul. Betriebsdruck10 bar
max. zul. Betriebstemperatur:< 90°C
Dichte der Kugel

0,906 kg/dm³

Anschlussvarianten

Schweißanschluss DIN EN 10357 (DN15 - DN19 x 1,5)